Notmops

Daisy

Neues von Daisy (17.10.04)

Wieder einmal erreichte uns die Nachricht von einer Tierhilfe, dass eine kleine italienische Mopsdame ein neues Zuhause sucht. Die kleine Maus ist auch zum Zeitpunkt der Übergabe nicht gesund, sondern hat eine hochansteckende Milbenerkrankung.

Somit gestaltete sich auch der Transport als recht schwierig. Neue Mopseltern waren für die Kleine aber doch recht schnell gefunden.

Nach vielen Telefonaten und Überlegungen, wie wir denn das kleine Möpschen aus dem Süden Deutschlands nach Köln bekommen würden fiel Beatrice einer ihrer Welpenkäufer ein, der in der Nähe von München wohnt. Fam. Koglin war sofort bereit, uns zu helfen.
Sie besorgten eine Transportbox, denn mit ihrer Cocco Pachiva durfte das neue Möpschen ja nicht zusammen kommen.

Sie fuhren dann ins Chiemgau, bezahlten da die fällige Gebühr und machten sich auf den Weg nach München.
Das neue Mopselternpaar fuhr mit dem Zug von Köln nach München. Dort konnte ihnen dann Familie Koglin ihr neues Familienmitglied übergeben. Familie Getrey war überglücklich als sie die Kleine in ihre Arme schliessen konnten, Familie Koglin dagegen war doch schon ziemlich traurig. Am liebsten hätten sie die Kleine nicht wieder hergegeben.

Uns erreichte mittlerweile ein schönes erstes Fazit aus dem neuen Zuhause.
Die Kleine ist artig, lieb und eben alles das was man sich wünscht. Sie benimmt sich, als ob sie schon immer dort zu Hause gewesen wäre, eben eine typische kleine Mopsdame. Familie Getrey ist sehr glücklich und zufrieden.
Ganz besonders möchten wir uns bei Familie Koglin bedanken, die nicht nur sofort ihre Hilfe zugesagt hat, sondern auch die angefallenen Kosten nicht erstattet haben möchte, sondern dies als Spende ansieht.
Desweiteren haben sie uns bei weiteren Transporten ihre Hilfe zugesagt. Dafür ebenfalls ein großes Dankeschön, das hilft uns mit Sicherheit sehr.


zurück