Notmops

Hector

Nico, oder besser Hector, wie er nun heißt, hat schon einiges hinter sich. Zwischenzeitlich war er schonmal vermittelt, wurde aber wieder an seine Familie zurückgegeben.

Hier ein paar kurze Worte von Udo Gremler, der an Hector's Vermittlung maßgeblichen Anteil hatte.

Jetzt, da der Nico sein neues Zuhause gefunden hat, will ich mal darüber berichten.
Letzte Woche Donnerstag bekomme ich einen Anruf vom Frauchen dieses Mopses. Die Familie, in die sie den Mops gegeben hat, wollte ihn sofort zurück geben. Er hätte die Tochter gebissen. In sein altes Heim konnte er auch nicht zurück wegen dem Baby und inzwischen begonnenen Bauarbeiten am Haus. Es war also Not am Manne.

Die Frau erinnerte sich an mich, suchte, fand und befand meine HP für gut und rief an. So habe ich den Mops also am Freitag geholt. Schon beim Verladen ins Auto ging er auf mich los, verbiss sich in meiner Wade und sogar in meinem Allerwertesten. Zuhause war erstmal Deeskalation und Annäherung angesagt, und sie da, der harte Mopsmann hat einen weichen Kern. Er schmust extatisch und gibt dabei die wohligsten Laute von sich. Schon bald gewann ich sein vertrauen. Er schlief in meinem Bett, saß auf meinem Schoß und spielte und raufte mit mir. Er wich mir nicht mehr von der Seite, verfolgte mich auf Schritt und Tritt. Es war mir schlichtweg unmöglich, ihn auf Distanz zu halten und eine engere Bindung mit ihm zu vermeiden.

Dank Mopshilfe wurde schnell ein Interessent gefunden. Heute um 15:30 kam die Stunde des Abschiedes. Ich muß Euch gestehen, ich mußte heulen. Das Auto fuhr weg, der total verdatterte kleine Kerl sah mir durch die Heckscheibe nach und ich konnte das Entsetzen in seinem Blick sehen. Ich kann sowas nicht nochmal machen. Ich kann keinen Hund mehr weg geben.

Mein Trost ist, daß ich überzeugt davon bin, daß der Mops es gut hat in seinem neuen Zuhause.

Udo

Hector, der aus dem Raum Kassel stammt, hat ein gutes Heim bei zwei weiteren ehemaligen Notmöpsen gefunden. Hier wurde er als Familienmitglied für den Rest seines Lebens herzlich aufgenommen.

Weitere Berichte folgen.

Peter Bömer - 06.06.06


zurück